Die Haftpflichtkasse Bauherrenhaftpflicht

Schon ab 6,74€ im Monat *

Sie wollen sich Ihr Traum vom Eigenheim erfüllen? Damit Ihr Traum nicht zum Alptraum wird, sichern Sie sich jetzt mit der Haftpflichtkasse Bauherrenhaftpflicht ab.

  • Persönliche Haftpflicht der Bauhelfer inklusive
  • Übernahme von Leitungsschäden
  • Mitversicherung von Eigenleistungen
  • Bauzeit bis zu 2 Jahren mit Verlängerung möglich
  • Online abschließbar
Jetzt berechnen
  • Die Haftpflichtkasse Bauherrenhaftpflicht

Mehr Details (PDF) zur Die Haftpflichtkasse Bauherrenhaftpflicht

Die Haftpflichtkasse Bauherrenhaftpflicht
Die Haftpflichtkasse Bauherrenhaftpflicht Die Haftpflichtkasse Bauherrenhaftpflicht

Wozu brauche ich eine Bauherrenhaftpflicht?

Der Bau des Eigenheims ist ein Projekt fürs Leben. Mit der Baustelle setzen Sie den ersten Schritt zum Traumhaus. Als Bauherr haben Sie die Pflicht die Gefahren auf Ihrer Baustelle zu erkennen und zu beheben. Sie sichern die Baustelle nicht richtig ab und jemand verletzt sich. Kommt eine Person im Rahmen des Bauvorhabens zu Schaden, tragen Sie die Verantwortung. Sie haben eine Überwachungs- und Verkehrssicherungspflicht. Ebenso sind Sie dazu verpflichtet, die Handwerker und den Architekten zu bestimmen, damit ein reibungsloser Ablauf der Arbeiten möglich ist. Die Versicherung ist nur abschließbar, wenn Sie die Planung, Bauleitung und Bauausführung an einen Dritten abgeben. Vereinbarte Eigenleistungen sind davon ausgenommen. Schützen Sie sich finanziell vor den Risiken eines Haftpflichtanspruchs. Mit einer Bauherrenhaftpflichtversicherung machen Sie es möglich.

Jetzt berechnen

Allgemeines zur Haftpflichtkasse Bauherrenhaftpflicht

Leider läuft es auf Baustellen nicht immer nach Plan. Falsches Material, längere Bauzeiten, unzuverlässige Mitarbeiter und dann kommt auf Ihrer Baustelle noch jemand zu Schaden. Als Bauherr haften in der Regel Sie für Schäden, die auf Ihrem Baugrund passieren. Wenn Sie mit der Haftpflichtkasse Bauherrenhaftpflicht vorsorgen, brauchen Sie sich keine Gedanken um Schadensersatzansprüche machen. Zusätzlich überprüft der Versicherer, ob die Schadensersatzansprüche gerechtfertigt sind oder nicht. Wenn nicht, wehrt die Haftpflichtkasse Bauherrenhaftpflicht die Forderung ab. Der Versicherungsschutz umfasst die wesentlichen Haftungsrisiken, die für Sie als Bauherr existieren und wenn sie die Arbeit durch Dritte erledigen lassen. Die Bauherrenhaftpflicht gilt für das Bauvorhaben, welches im Versicherungsschein vermerkt ist. Versichert sind Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die auf Ihrem Grundstück entstehen.

Was versichert die Haftpflichtkasse Bauherrenhaftpflicht?

Folgender Deckungsschutz beinhaltet die Bauherrenhaftpflicht:

  • Abwasserschäden/Allmählichkeitsschäden inklusive Rückstau des Straßenkanals
  • In eigener Regie bauen: Eigenleistungen, Nachbarschaftshilfe bis 25.000 beitragsfrei versichert
  • Für Eigenleistungen und Nachbarschaftshilfe über 25.000 Euro fällt ein Zuschlag an
  • Gesetzliche Haftpflicht für Bauhelfer integriert
  • Gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers als Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht für das Bauvorhaben inklusive bebauendes Grundstück
  • Senkungs- und Erschütterungsschäden
  • Leitungsschäden, dazu zählen Erdleitungen sowie elektrische Frei- und Oberleitungen
  • Nicht versicherungspflichtige Fahrzeuge bis 6 km/h und weitere bestimmte Fahrzeuge bis 20 km/h. Verwendung auf nicht öffentlichen Plätzen.
  • Abhandenkommen von Sachen mit Selbstbehalt von 250 Euro pro Schadensfall
  • Forderungsausfalldeckung und Forderungsausfalldeckung für Mietsachschäden mit Selbstbehalt
  • Und vieles mehr

Wie kalkuliere ich die erforderliche Bausumme?

Für die Berechnungsgrundlage berücksichtigen Sie folgende Kosten:

  • Tatsächliche Aufwendungen für die Bauausführung
  • Kosten für den Abriss und für die Sprengung
  • Kosten für die Grabarbeiten wie das Ausheben von Grund und Boden
  • Aufwendungen für das Einbauen von Maschinen. Die Kosten für die Maschinen bleiben unberücksichtigt
  • Bausumme der Eigenleistung separat aufführen

Was versichert die Haftpflichtkasse Bauherrenhaftpflicht nicht?

  • Strafen und Bußgelder
  • Vorsätzlich herbeigeführte Schäden
  • Bestimmte Risiken, für die Sie eine separate Absicherung benötigen wie beispielsweise für berufliche Tätigkeiten
  • Wenn Sie sich durch eine vertragliche Zusage zu einer Leistung verpflichten, zählt das nicht zur gesetzlichen Haftpflicht
  • Versicherungsschutz besteht nicht für Schäden, die über die vereinbarte Versicherungsleistung hinausgehen
  • Vereinbarte Selbstbeteiligungen tragen Sie selbst

So einfach funktioniert‘s

1. Versicherungen vergleichen
2. Antrag online ausfüllen
3. Police per Post erhalten

Ihre Vorteile

Hohe Kundenzufriedenheit seit 2009
In nur
2 Minuten berechnen
Sichere 128-Bit Verschlüsselung
14-tägige Geld-zurück-Garantie